Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution – oder auch Industrie 4.0 – steht für die Digitalisierung und Vernetzung der Produktion. Smart Factories, Augmented Reality, Big Analytics oder das Internet of Things sollen zukünftig nicht mehr aus Produktionsumgebungen wegzudenken sein.

Damit gehen einige Herausforderungen einher – nicht nur für etablierte Unternehmen und Konzerne, sondern auch für Start-Ups, die in diesem Bereich antreten um die Produktion der Zukunft zu ermöglichen: Das komplexe Zusammenspiel aus Software und Hardware, die Integration in kritische Produktionsprozesse, lange Entwicklungszyklen sowie die hohe Komplexität der Zielkunden sind nur einige der Faktoren, auf die Gründerinnen und Gründer vorbereitet sein sollten. Trotz der Widrigkeiten birgt dieser Bereich ein enormes Potential. Start-Ups im Bereich Industrie 4.0 gelangen zunehmend in den Fokus von Investoren. Außerdem haben die angebotenen Lösungen oftmals einen enormen Einfluss auf die Produktionsprozesse und damit die Kostenstruktur der Unternehmen.

Gründerinnen und Gründer im Bereich Industrie 4.0 zu unterstützen ist eines der Kernziele des Pioniergartens. Wir unterstützen dabei entlang des gesamten Start-Up Prozesses: Sensibilisierungsevents, Beratung sowie eine eigens dafür erforschte und entwickelte Lehrveranstaltung (5ECTS) sollen Studierende mit dem notwendigen Know-How ausstatten um erfolgreich in die Welt der Industrie 4.0 Start-Ups zu starten.

Neuigkeiten zu Industrie 4.0

Was zeichnet Entrepreneurship für den speziellen Bereich der Industrie 4.0 aus?

Die Automobil- und Maschinenbauindustrie befindet sich mitten in einem Wandel durch Industrie 4.0. Eine Transformation hin zur Vollautomatisierung der Produktion ist notwendig. Diese Transformation kann nur durch Innovationen stattfinden. Startups sind ein Nährboden für solche Innovationen und können einen großen Hebel darstellen, um die Transformation zu beschleunigen. Allerdings weist die Industrie 4.0 einige Besonderheiten auf, die sich auf Start-Ups in diesem Bereich auswirken. Diese Besonderheiten zu verstehen ist wichtig, um z.B. geeignete Trainingsprogramme für Industrie 4.0-Unternehmer:innen zu entwickeln und Teams in diesem Bereich zielgerichtet unterstützen zu können. Die Studie identifiziert und skizziert die spezifischen Merkmale und Einschränkungen von unternehmerischen Prozessen im Bereich Industrie 4.0.

Prof. Dr. Jürgen Münch und Dario Wahl haben hierzu eine Publikation erstellt.

 

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz