G

Gebrauchsgut

Definition

Gut, welches von dem Konsumenten mehrmals oder langfristig verwendet werden kann.

Weiterführende Erklärung

Das Gebrauchsgut bildet neben dem Verbrauchsgut eine Unterkategorie der Konsumgüter. Auch Investitionsgüter (z.B. Maschinen, Räumlichkeiten) können in diese zwei Kategorien nach der Nutzungsdauer eingeteilt werden. Das Gebrauchsgut zählt zu den langlebigen Wirtschaftsgütern und wird mehrfach oder dauerhaft genutzt. Beispiele für konsumorientierte Gebrauchsgüter sind Elektronikartikel, Immobilien oder Möbel.

 

 

Verweise:

Literatur:

Olbrich, Rainer; Battenfeld, Dirk (2014): Preispolitik – Ein einführendes Lehr- und Übungsbuch. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag.

Simon, Fabian: Verbrauchs- und Gebrauchsgüter, in: Rechnungswesen-verstehen.de (Zugriff: 03.09.2021)

Gemeinnütziger Verein

Definition

Das Ziel eines gemeinnützigen Vereins ist es, das Wohl der Gemeinschaft zu fördern.

Weiterführende Erklärung

Voraussetzung, um ein gemeinnütziger Verein zu sein, ist ein gemeinnütziger, mildtätiger oder kirchlicher Vereinszweck. Dieser muss eindeutig aus der Satzung hervorgehen. Gemeinnützige Vereine haben steuerliche Vorteile (z.B. Befreiung von Steuern oder ermäßigter Umsatzsteuersatz für bestimmte Leistungen). Der Verein darf nur seine steuerbegünstigte Zwecke, die in der Satzung definiert sind, verfolgen und somit nicht gewinnorientiert arbeiten. Die Mittel sind primär zu selbstlosen Zwecken einzusetzen. Das Finanzamt kann die Gemeinnützigkeit aberkennen, wenn der Verein die Voraussetzungen nicht mehr erfüllt.

 

Antonym(e):

wirtschaftlicher Verein

Literatur:

Deutsches Ehrenamt (2021): Gemeinnütziger Verein & Gemeinnützigkeit, in: deutsches-ehrenamt.de (Zugriff: 22.10.2021)

Vereinswelt (2019): Gemeinnützigkeit – wann Sie für Ihren Verein vorteilhaft ist, in: vereinswelt.de (Zugriff: 22.10.2021)

 

Weiterführende Links:

Green Entrepreneur

Definition

Individuum, das innovative Produkte oder Produktionsmethoden an den Markt bringt und das durch grüne Innovation ein ökologisches Problem löst.

Weiterführende Erklärung

„Green Entrepreneurs“ zählen zu den „Social Entrepreneurs“ und müssen nicht zwingend gewinnorientiert sein. Der Fokus liegt auf der Generierung grüner Innovationen, also Produkte oder Dienstleistungen sind, die weniger negative oder mehr positive Umwelteffekte haben als die Alternativen.

 

 

Synonym(e):

Grüner Unternehmer

Verweise:

Entrepreneur; Social Entrepreneur

Literatur:

Spiegel, Peter (2011): Social Impact Business – Soziale und ökologische Probleme unternehmerisch lösen. In: Social Entrepreneurship – Social Business: Für die Gesellschaft unternehmen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Baldegger, Rico/Julien, Pierre-André (2011): Regionales Unternehmertum – Ein interdisziplinärer Ansatz. Wiesbaden: Gabler Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH.

Green Services

Definition

Auf Deutsch „grüne Dienstleistungen“, also Dienstleistungen, welche ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltig sind bzw. Unternehmen, die in diesem Bereich Dienstleistungen anbieten.

Weiterführende Erklärung

Aufgrund der erhöhten Nachfrage von Kunden nach der Einhaltung von Umweltschutzstandards sowie Gerechtigkeit und Fairness im sozialen Bereich, müssen auch Serviceanbieter ihre Angebote entsprechend gestalten. Green Services können dabei z.B. folgende Bedürfnisse von Kunden bedienen: Wieder- und Weiterverwendung von Produkten, Plattformen für Gemeinschaftsnutzungen schaffen, Prüfung von alternativen Lebensstilen auf ihre Nachhaltigkeit.

Grüne Dienstleistungen können aber auch auf B2B –Kunden abzielen, indem sie mit ihrem Angebot anderen Firmen dabei helfen sich nachhaltiger aufzustellen oder ihre Produkte nachhaltiger zu gestalten (Beispiele: Energieeffizienz-Services, CO2-reduzierte Transport- und Logistikdienstleistungen). Green Services generieren dabei nicht nur verbesserte ökologische Eigenschaften bei der Herstellung und Nutzung, sondern auch ökonomische Wettbewerbsvorteile, Bei der Entwicklung und Anwendung von Green Services müssen neben den betrieblichen Abläufen auch die Managementmethoden angepasst werden.

Synonym(e):

grüne Dienstleistung, nachhaltige Dienstleistung

Literatur:

Business-wissen.de (2012): Dienstleistungen und Green Services, in: business-wissen.de (Zugriff: 08.12.2021)

Hochschule Luzern (2016): Nachhaltige Dienstleistungen: So machen Kundinnen und Kunden mit, in: hslu.ch (Zugriff: 08.12.2021)

Unternehmer.de (2012): Green Services – Ökologische Nachhaltigkeit im Service, in: unternehmer.de (Zugriff: 08.12.2021)

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Ablehnen AkzeptierenImpressumDatenschutz