I

Impact Investing

Definition

Auf Deutsch „Wirkungsorientiertes Investieren“, meint die Investition in Unternehmen, Organisationen und Fonds mit dem Ziel, neben finanzieller Rendite eine messbare, positive soziale und/oder ökologische Wirkung zu haben.

Weiterführende Erklärung

Es handelt sich dabei um eine nachhaltige Geldanlage, bei welcher das investierte Geld gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Probleme lösen soll. Die positiven Auswirkungen müssen nachweisbar, dokumentiert und kommuniziert werden, wofür es strenge Regeln gibt. Dabei spielen die ESG-Faktoren (E=Environment, S=Social, G=Governance) eine wichtige Rolle, welche für eine verantwortliche Unternehmensführung stehen. Bei vielen Impact-Strategien dienen die 17 SDGs der UN als Vorlage.

 

Synonym(e):

Wirkungsorientiertes Investieren

Literatur:

Bundesinitiative Impact Investing (2021): Impact Investing, in: bundesinitiative-impact-investing.de (Zugriff: 22.10.2021)

Commerzbank (2021): Impact Investing einfach erklärt, in: commerzbank.de (Zugriff: 22.10.2021)

Gabler Wirtschaftslexikon (2019): Impact Investing, in: wirtschaftslexikon.gabler.de (Zugriff: 22.10.2021)

Sparkasse (2021): Was Impact Investing bedeutet und welche 3 Irrtümer es dazu gibt, in: sparkasse.de (Zugriff: 22.10.2021)

 

Innovation

Definition

Geplante Veränderungen von Verfahren oder Systemen beziehungsweise Neuerungen von Produkten, die durch neue Ideen und Techniken neu oder weiter entwickelt werden (Müller-Prothmann/Dörr 2014: 7).

Weiterführende Erklärung

Innovationen sind oftmals die Basis für die Gründung eines Unternehmens.

Sie können aber auch bereits etablierten Unternehmen durch ihre Einzigartigkeit und ihren Vorsprung in Techniken oder Systemen, helfen sich von der Konkurrenz abzuheben, zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben zu können und langfristig bestehen zu können.

Man unterscheidet bei Innovationen zwischen Produkt-, Prozess-, marktmäßiger, struktureller und kultureller Innovation (Disselkamp 2012: Arten von Innovationen: 21 ff.).

Um Innovationen umsetzen zu können, ist es auf Führungsebene wichtig, offene Rahmenbedingungen innerhalb der Organisation zu schaffen, die Innovationsbereitschaft innerhalb der Belegschaft fördern und Freiräume für kreative Lösungsansätze bieten.

 

Literatur:

Disselkamp, Marcus (2012): Innovationsmanagement: Instrumente und Methoden zur Umsetzung in Unternhemen:  Arten von Innovationen: 21: 2. Auflage, SpringerGabler Verlag link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-8349-4472-6_2 (05.04.2021)

Müller-Prothmann/Dörr 2014: 7: http://files.hanser.de/Files/Article/ARTK_LPR_9783446439313_0001.pdf  (05.04.2021)

 

Interviewtechniken

Definition

Bezeichnet eine in bestimmter Weise festgelegte Art oder Methode, in einem Interview vorzugehen. Ein Interview ist dabei eine Form der Unterredung oder Befragung, um persönliche Informationen, Sachverhalte oder Meinungen zu ermitteln.

Weiterführende Erklärung

Interviews werden vor allem für die Meinungs- und Marktforschung eingesetzt (in der Wissenschaft, aber auch in der Wirtschaft) oder im Journalismus. Sie erfolgen in der Regel mündlich im direkten Kontakt oder per Telefon/ Videokonferenz bei räumlicher Distanz.

Für Start-ups und Gründer*innen bieten Kundeninterviews eine gute Möglichkeit, etwas über die Zielgruppe/ Kunden herauszufinden. Eine weitere für Existenzgründer*innen empfohlene Interviewtechnik ist das „Probleminterview“, bei dem man mehr darüber herausfindet, ob das Bedürfnis/ Problem der Kunden mit dem eigenen geplanten Geschäftsmodell gelöst wird, und man so den passenden Nutzen bietet. Interviews sind eine Form der qualitativen und quantitativen Validierung, welche Signale für oder gegen eine bestimmte Hypothese (z. B. Vermutung, ob ein Produkt/ eine Dienstleistung den passenden Nutzen schafft) liefern (vgl. Maurya 2013, Ries 2018). 

Synonym(e):

Befragung

Literatur:

Duden (2021): Technik, die, in: duden.de (Zugriff: 25.11.2021)

Gabler Wirtschaftslexikon (2018): Interview, in: wirtschaftslexikon.gabler.de (Zugriff: 25.11.2021)

Grosser, T. (2015): 100 Methoden und Techniken: 100 Methoden und Techniken aus den Bereichen Systems Engineering, Projektmanagement, Applikationsentwicklung, Prozessmanagement, Testen sowie Organisation auf einen Blick erfassbar, DieBirne Verlag

Maurya, A. (2013): Running Lean: [Das How-to für erfolgreiche Innovationen; für Start-ups, Existenzgründer und Produktentwickler], O’Reilly Media

Wikipedia (2021): Interview, in: wikipedia.org (Zugriff: 25.11.2021)

Ries; Eric (2018): The Startup Way. Das Toolkit für das 21. Jahrhundert, mit dem jedes Unternehmen erfolgreich sein kann. München: Vahlen, S. 13-115

 

Intrapreneurship

Definition

Eigeninitiierte Entwicklung und Umsetzung von Innovationen einer bestehenden Unternehmung aus selbstorganisatorischen Prozessen.

Weiterführende Erklärung

Die Entwicklung geht aus selbstorganisatorischen Prozessen entsprechend motivierter Mitarbeitenden hervor. Intrapreneure als Organisationsmitglieder können Mitarbeitende aus jeder Hierarchieebene sein, die ihre innovativen Ideen nicht zur Neugründung nutzen, sondern dem Arbeitgeber zukommen lassen. Sie agieren dabei wie Unternehmer*innen innerhalb ihrer Organisation, ohne allerdings das unternehmerische Risiko, wie ein Entrepreneur tragen zu müssen. Die Organisationen profitieren von der Initiierung und Entwicklung der Innovationen bis zur Marktreife, müssen aber auch strukturelle und kulturelle Rahmenbedingungen schaffen, in der Mitarbeitende sich entsprechend entfalten können (vgl. Gabler Wirtschaftslexikon 2018).

 

Synonym(e):

Intrapreuring

Antonym(e):

Entrepreneur

Literatur:

Suchsland, Till; Kloyer, Martin (2019): Intrapreneurship durch Ideenmanagement. Wiesbaden: Springer Fachmedien GmbH.

Gabler Wirtschaftslexikon (2018): Intrapreneuring, In: wirtschaftslexikon.gabler.de (Zugriff: 03.09.2021)

Weiterführende Links:

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Ablehnen AkzeptierenImpressumDatenschutz